Kursorisch

Lehrpersonen können an den SWiSE-Partnerinstitutionen stufenspezifische Weiterbildungsmodule, Zertifikatslehrgänge und Kurse besuchen.

Zielgruppe und Anmeldung

Die Angebote richten sich stufenspezifisch an Lehrpersonen von Kindergarten und Volksschule. Die Anmeldung erfolgt jeweils direkt bei der anbietenden Partnerinstitution.

Konzept

Die folgenden Angebote (Kurse, Module, Beratungen etc.) der SWiSE-Partnerinstitutionen erfüllen die von SWiSE definierten Gütekriterien und sind damit von SWiSE empfohlen.

Kompetenzrahmen für Lehrpersonen

24. März 2017

Auflage 2017

Filter

Themenbereich

Stufe

Format

Forschen & ExperimentierenZyklus: 1,2

Ab ins Beet – unser (neuer) Schulgarten

Im Kurs lernen Sie, wie Sie einen Schulgarten – seien es Beete, Hochbeete oder Töpfe – als vielseitigen Lernort im Unterricht «Bildung für Nachhaltige Entwicklung» (BNE) einsetzen, und erhalten praktische Tipps vom Biogärtner. Geeignet sowohl für Garten-Einsteigerinnen und -Einsteiger sowie auch für Erfahrene.

Der BildungsSortenGarten im ehemaligen Kapuzinerkloster Solothurn dient in diesem dreiteiligen Kurs als Anschauungsobjekt, Inspirationsquelle und Experimentierfeld. Ein Biogärtner vermittelt im Garten nützliches Wissen über die Gartenplanung und praktische Gartenarbeit als Grundlage für die Umsetzung mit Ihrer Klasse. Sie erhalten auch wichtige Tipps, wie Sie an Ihrer Schule einen Schulgarten initiieren oder neu ausrichten, und lernen unterschiedliche Formen von Schulgärten kennen. Denn ein Schulgarten ist weit mehr als ein bepflanzter Ort, eine bepflanzte Kiste oder ein bepflanzter Topf. Den Teilnehmenden wird praxisnah aufgezeigt, welche Möglichkeiten er für einen fächerübergreifenden Unterricht und für eine Bildung für Nachhaltige Entwicklung bietet. Der Kurs richtet sich sowohl an Schulgarten-Einsteigerinnen und -Einsteiger sowie auch erfahrene Gärtnerinnen und Gärtner.

  • Leitung:
  • Corinne Vez, Wissenschaftliche Mitarbeiterin PH FHNW; Claudia Baumgartner, Wissenschaftliche Assistentin PH FHNW/Primarlehrperson; Jürg Eichenberger, Leiter Beratungsstelle Umweltbildung PH FHNW; Jürg Hädrich, Beauftragter Gartenbauschule Hünibach
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen Zyklus 1 & 2
  • Ort:
  • Solothurn
  • Anbieter:
  • FHNW
  • Termine:
  • Mi, 18.03.2020, 13:30–17:00 Uhr
    Mi, 06.05.2020, 13:30–17:00 Uhr
    Mi, 09.09.2020, 13:30–17:00 Uhr

    Anmeldeschluss: 18.01.2020

Handeln für die ZukunftZyklus: 1,2

BNE unterrichten – Praxisbegleitung

Der Kurs richtet sich an Lehrpersonen, die bei der Umsetzung eines eigenen Vorhabens zur «Bildung für Nachhaltige Entwicklung» (BNE) von einer erfahrenen Fachperson begleitet werden möchten.

Mit der Einführung des Lehrplans 21 wird vorgegeben, dass «Bildung für Nachhaltige Entwicklung» (BNE) an allen Schulen und Stufen unterrichtet werden muss. Der Kurs richtet sich an Lehrpersonen, die dieser Vorgabe gerecht werden und die bei der Umsetzung ihres BNE-Unterrichtsvorhabens ganz direkt begleitet werden wollen. Die Teilnehmenden machen sich in einer Einführungsphase an einem Nachmittag mit den Zielen, Inhalten und den zentralen didaktischen Elementen einer BNE vertraut. Die Begleitphase baut dann auf diesen Kenntnissen auf und richtet sich auch an Lehrpersonen, die bereits BNE-Kenntnisse mitbringen. Jeweils drei bis vier über das Semester verteilte Nachmittagstreffen bieten sowohl Gelegenheit zum Austausch und zur Reflexion der BNE-Praxiserfahrungen (Intervision, kollegiale Beratung, Fallbesprechung) als auch zur Erarbeitung und Vertiefung didaktischer BNE-Elemente. Die Themen und die Daten der Treffen richten sich nach den Wünschen der Teilnehmenden.

  • Leitung:
  • Hanspeter Müller, Dozent für Bildungstheorien und interdisziplinären Unterricht PH FHNW
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen Zyklus 1 & 2
  • Ort:
  • Solothurn
  • Anbieter:
  • FHNW
  • Termine:
  • Mi, 03.06.2020, 14:00–17:30 Uhr
    Mi, 26.08.2020, 14:00–17:30 Uhr
    Mi, 16.09.2020, 14:00–17:30 Uhr
    Mi, 28.10.2020, 14:00–17:30 Uhr

    Anmeldeschluss: 03.04.2020

Forschen & ExperimentierenZyklus: 1,2

NMG-Unterricht mit dem Lehrmittel NaTech im Zyklus 1 und 2

Mit dem neuen Lehrplan wurde auch der naturwissenschaftliche Unterricht «Natur, Mensch, Gesellschaft» (NMG) angepasst. Der Kurs zeigt auf, wie das lehrplanbasierte Lehrmittel NaTech einen einfachen und praxisnahen Zugang zu kompetenzorientiertem Unterricht bieten kann.

Die Naturwissenschaften haben im NMG-Unterricht nach den neuen Lehrplänen einen grossen Stellenwert. Das Lehrmittel NaTech wurde auf der Basis dieser Lehrpläne entwickelt und deckt alle naturwissenschaftlichen Kompetenzbereiche ab. In dieser Veranstaltung wird das Lehrmittel NaTech vorgestellt. Wichtige Aspekte wie die Kompetenzorientierung, Kompetenzentwicklung oder die Verknüpfung von verschiedenen Inhaltsbereichen können anhand des Lehrmittels praxisnah aufgezeigt werden. Die Teilnehmenden entwickeln erste Ideen, wie sie das Lehrmittel in ihrem Unterricht konkret einsetzen können.

  • Leitung:
  • Gabriela Gehr, Dozentin Fachdidaktik Sachunterricht PH FHNW
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen Zyklus 1&2
  • Ort:
  • Solothurn
  • Anbieter:
  • FHNW
  • Termine:
  • Dieser Kurs findet zweimal statt:

    Solothurn:

    Mi, 14.10.2020, 15:00–18:00 Uhr
    Mi, 04.11.2020, 15:00–18:00 Uhr

    Campus Brugg-Windisch

    Mi, 21.10.2020, 15:00–18:00 Uhr
    Mi, 11.11.2020, 15:00–18:00 Uhr

     

     

Forschen & ExperimentierenZyklus: 1

Sprachförderung mit einfachen Experimenten

Einfache naturwissenschaftliche Experimente können als Anlass zur mündlichen Sprachförderung dienen. Wie man Experimente als Sprechanlässe nutzen kann und wie man diese gestaltet, ist Inhalt des Kurses.

Naturwissenschaftliches Experimentieren eignet sich nicht nur, um Phänomene und Vorgänge sichtbar und erfahrbar zu machen. Es eignet sich auch, um sich darüber auszutauschen. Diese Kommunikationsanlässe bieten Kindern vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten im Bereich des Sprechens. Kinder äussern Vermutungen, planen Experimente und führen sie durch. Dabei sprechen sie handlungsbegleitend, erläutern ihre Ergebnisse und tauschen sich darüber aus. Das Benennen trägt zur Wortschatzarbeit bei, Beschreiben und Erklären sind wichtige sprachliche Handlungen im produktiven Sprachbereich. Welche Experimente sind für die eigenständige Durchführung im Kindergarten und auf der Unterstufe geeignet? Wie kann man das Experimentieren als Anlass zur Sprachförderung nutzen? Wie müssen die Kommunikationsanlässe gestaltet sein, damit sie zum Sprechen anregen und der Sprachförderung im mündlichen Bereich dienen? Diesen Fragen soll im Kurs anhand von praktischen Beispielen nachgegangen werden.

  • Leitung:
  • Maria Till, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum Naturwissenschafts- und Technikdidaktik PH FHNW; Susann Müller Obrist, Dozentin für Psychologie PH FHNW
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen Zyklus 1
  • Ort:
  • Campus Brugg-Windisch
  • Anbieter:
  • FHNW
  • Termine:
  • Sa, 14.03.2020, 10:00–17:00 Uhr

    Anmeldeschluss: 14.01.2020

Aufgabenkultur & LernumgebungZyklus: 2,3

Technorama: Feuer und Flamme

Ziel

Sie kennen verschiedene Experimente zu Verbrennungsreaktionen und verfügen über konkrete Ideen für die handlungsorientierte Auseinandersetzung mit Verbrennungsreaktionen im Unterricht.

Inhalt

Sie erkunden das Technorama als ausserschulischen Lernort, an dem Lehrplanthemen behandelt werden können, erproben verschiedene Verbrennungsexperimente wie Kerzenexperimente und untersuchen explosive Gemische. Sie erfahren, welche Brennstoffe unter welchen Bedingungen entflammbar sind, was bei einer Verbrennung entsteht und wie Sie die Begeisterung Ihrer Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Experimenten entfachen können.


Arbeitsweise: Workshop

  • Leitung:
  • Christa Castel, Mitarbeiterin Didaktik, Technorama
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen Zyklus 2&3
  • Ort:
  • Technorama Winterthur
  • Anbieter:
  • Weiterbildung & Beratung für Schulen Basel-Stadt und Basel-Land
  • Termine:
  • Sa, 25.01.2020, 10.00-16.00 Uhr

Ausserschulische LernorteZyklus: 1,2

Technorama: Denken durch Bauen - Erfinderwerkstatt

Ziel

Sie kennen Beispiele für Aktivitäten, die problemlösendes und kreatives Denken fördern und wissen, wie Sie das Konzept "Lernen durch Erfinden" in eigenen Projekten anwenden sowie den Sektor "Erfinderwerkstatt" gezielt mit Ihrer Klasse nutzen können.

Inhalt

Sie erkunden das Technorama als ausserschulischen Lernort, an dem Lehrplanthemen behandelt werden können. Beim Konstruieren einer Klangmaschine, beim Bauen eines Kurbelapparates, im konstruktiven Spiel mit unterschiedlichen Materialien und in erfindungsreichen Aktivitäten erhalten Sie kreative Ideen für den eigenen Unterricht. Im Zentrum stehen dabei sowohl die Prinzipien von Versuch und Irrtum als auch eine problemlösende Herangehensweise.


Arbeitsweise: Experimentieren

  • Leitung:
  • David Nef, Mitarbeiter Didaktik, Technorama
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen Zyklus 1&2
  • Ort:
  • Technorama Winterthur
  • Anbieter:
  • Weiterbildung & Beratung für Schulen Basel-Stadt & Basel-Land
  • Termine:
  • Sa, 25.01.2020, 10.00-16.00 Uhr

Aufgabenkultur & LernumgebungZyklus: 1,2

Lebendigen Boden erforschen

Ziel

Sie kennen die wichtigen Funktionen eines intakten Bodens. Sie verfügen über eine Sammlung an naturpädagogischen Methoden, um das Thema Boden mit Ihrer Klasse zu erforschen.

Inhalt

Der Boden hat vielfältige Funktionen. Er versorgt uns mit Lebensmitteln, filtert und speichert unser Trinkwasser. Sie erleben, wie Sie Funktionen des Bodens mit kleinen Experimenten sichtbar machen können. Sie erforschen seine zahllosen Lebewesen und erfahren, wie Kinder komplexe Zusammenhänge in der Natur durch selbstständiges Erforschen und Erleben verstehen können. Die Inhalte eignen sich als Einstieg in den Schulgarten.


Arbeitsweise: Workshop

  • Leitung:
  • Sylvia Kammermeier, Biologin, Naturpädagogin
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen Zyklus 1&2
  • Ort:
  • Riehen, Busendstation Rothengraben, Linie 32
  • Anbieter:
  • Weiterbildung & Beratung für Schulen Basel-Stadt und Basel-Land
  • Termine:
  • Sa, 02.11.2019, 10.00-16.00 Uhr

Forschen & ExperimentierenZyklus: 1,2

Mit Kindern Phänomene entdecken

Ziel

Sie können strukturierte Lernumgebungen entwickeln, Experimente in Ihrem Unterricht durchführen und so systematisch Wissen, Denk- und Arbeitsweisen im Bereich Naturwissenschaft fördern.

Inhalt

Experimentieren macht Spass! Geeignete, strukturierte Lernumgebungen ermöglichen forschend-entdeckendes Lernen und fördern selbstständiges Denken. Die Kinder verstehen Zusammenhänge und eignen sich neben Wissen auch naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen an.


Arbeitsweise: Referat, selbstständig experimentieren

  • Leitung:
  • Hans-Peter Wyssen, Primarlehrer, Dozent NMS PH Bern, Redaktionsleiter Fachzeitschrift 4 bis 8
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen Zyklus 1&2
  • Ort:
  • Muttenz, FEBL, Kriegackerstr. 30, 1. Stock, Kursraum
  • Anbieter:
  • Weiterbilgung &Beratung für Schulen Basel-Stadt und Basel-Land
  • Termine:
  • Sa, 09.11.2019, 09.00-16.30 Uhr

Aufgabenkultur & LernumgebungZyklus: 2

Lehrplan 21 Vertiefungsmodul – NMG – 3./4. Primar

Die Teilnehmenden können

- die Kompetenzen im Fach NMG nennen und ihre Bedeutsamkeit im Rahmen des LP21 erklären.

- die wesentlichen Unterschiede zum bisherigen Lehrplan aufzählen.

- anhand eines exemplarischen Beispiels die Umsetzung von Kompetenzen im NMG-Unterricht erklären und im eigenen Unterricht umsetzen.

INHALTE

- Inhalt, Überblick und Kontext der Kompetenzen

- Konkrete Arbeit mit den methodischen Kompetenzen im Fach NMG

- Standortanalyse, Planung und Umsetzung sowie Beurteilung von Kompetenzen im eigenen Unterricht

ARBEITSWEISE

- Auseinandersetzung mit den NMG-Kompetenzen im LP21

- Exemplarische Vertiefung anhand von Methodenkompetenz im Fach NMG

- Persönliche Standortanalyse der Kompetenzen und konkrete Planung eines Beispiels für den eigenen Unterricht

 

  • Leitung:
  • Jolanda Nydegger, Dozentin PHSZ, Deborah Diem, Kaderlehrperson
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen 3./4. Primar
  • Ort:
  • Noch offen (je nach Arbeitsort der Teilnehmenden)
  • Anbieter:
  • Pädagogische Hochschule Schwyz
  • Termine:
  • Montag 13.01.2020 18:00 - 21:00

    Montag 16.03.2020 18:00 - 21:00

     

Aufgabenkultur & LernumgebungZyklus: 2

Lehrplan 21 Vertiefungsmodul – NMG – 5./6. Primar

ZIELE
Die Teilnehmenden können
- die Kompetenzen im Fach NMG nennen und ihre Bedeutsamkeit im Rahmen des LP21 erklären.
- die wesentlichen Unterschiede zum bisherigen Lehrplan aufzählen.
- anhand eines exemplarischen Beispiels die Umsetzung von Kompetenzen im NMG-Unterricht erklären und im eigenen Unterricht umsetzen.


INHALTE
- Inhalt, Überblick und Kontext der Kompetenzen
- Konkrete Arbeit mit den methodischen Kompetenzen im Fach NMG
- Standortanalyse, Planung und Umsetzung sowie Beurteilung von Kompetenzen im eigenen Unterricht


ARBEITSWEISE
- Auseinandersetzung mit den NMG-Kompetenzen im LP21
- Exemplarische Vertiefung anhand von Methodenkompetenz im Fach NMG
- Persönliche Standortanalyse der Kompetenzen und konkrete Planung eines Beispiels für den eigenen Unterricht

  • Leitung:
  • Jolanda Nydegger, Dozentin PHSZ; Corinne Kennel, Kaderlehrperson
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen 5./6. Primar
  • Ort:
  • Noch offen (je nach Arbeitsort der Teilnehmenden)
  • Anbieter:
  • Pädagogische Hoschule Schwyz
  • Termine:
  • Montag 20.01.2020 18:00 - 21:00
    Montag 23.03.2020 18:00 - 21:00

Forschen & ExperimentierenZyklus: 2

Chemie für dich und mich – Forschen mit Sniff & Co.

ZIELE
Sie kennen die Ziele, die Inhalte und die Idee der Unterrichtsmaterialien "Zaubermittel Waschmittel", erarbeiten sich das nötige Hintergrundwissen, probieren Experimente aus, klären und diskutieren offene Fragen.


INHALT/ARBEITSWEISE
Das Schulzimmer als Chemilabor? Ja klar! Chemie ist überall und begleitet uns täglich von früh bis abends spät. Sie erhalten Tipps für den sinnvollen Einsatz der Experimentierbox im Unterricht und zum wissenschaftlichen Experimentieren und Arbeiten in der Klasse. Die Unterrichtsinhalte bauen auf dem Lehrplan 21 auf.

  • Leitung:
  • Zoë Schurter, Mitarbeiterin Besucherzentrum Wildnispark Zürich; Sarah Menzi, Mitarbeiterin SimplyScience
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen 5./6. Primar
  • Ort:
  • Ausserschwyz
  • Termine:
  • Mittwoch 05.02.2020 14:00 - 17:00

Forschen & ExperimentierenZyklus: 2

Kinder entdecken die Welt – Experimentieren im NMG-Unterricht

INHALTE
Täglich begegnen Kinder verschiedenen Naturphänomenen, die sie sich vielleicht im ersten Moment nicht erklären können. Warum funktioniert ein Kompass? Weshalb hält ein Magnet nicht an jedem Kühlschrank?
Der Kompetenzbereich 5.2 des NMG-Lehrplans bildet den Ausgangspunkt zum Erforschen von elektrischen und magnetischen Phänomenen. Dabei werden verschiedene auf Experimenten basierende Lernaufgaben
erprobt und für den Unterricht in der eigenen Klasse aufbereitet.

  • Leitung:
  • Judith Arnold, Dozentin PHSZ; Marco Longhitano, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Fachdidaktik MINT und Dozent PHSZ
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen Primar
  • Ort:
  • Ausserschwyz / PHSZ, Zaystrasse 42, Goldau, Seminarraum P11 (Pavillon)
  • Anbieter:
  • Pädagogische Hochschule Schwyz
  • Termine:
  • Dieser Kurs wird zweimal Angeboten:

    Kurs 1:

    Samstag 26.10.2019 09:00 - 16:30 (Ausserschwyz)

    Kurs 2:

    Samstag 23.11.2019 09:00 - 16:30 (PHSZ, Zaystrasse 42, Goldau, Seminarraum P11 (Pavillon))

Ausserschulische LernorteZyklus: 2

Draussen unterrichten – nach Lehrplan 21 und in allen Fachbereichen

Dieser Kurs vermittelt das nötige Rüstzeug, um den Unterricht regelmässig ins Freie zu verlegen.


INHALTE
Der Kurs zeigt auf, wie Unterricht im Wald oder am Bach, auf der Wiese und auf dem Schulhof stattfinden kann. Sie erproben, wie sich Ihr Unterricht im Freien mit stufengerechten Zielen, Inhalten und Methoden gestalten lässt und Sie lernen die Vorzüge des Lernorts Natur kennen. Neben Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG) erfahren Sie auch, dass sich Mathematik, Sprachen, Bewegung und Sport, Musik oder Gestalten genauso für den Unterricht in der Natur eignen.

ARBEITSWEISE
Handlungs- und kompetenzorientiert, praxisbezogen und entsprechend den Bedürfnissen der Teilnehmenden.

  • Leitung:
  • Stefan Werner, Naturpädagoge, Lehrpersone, Heilpädagoge
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen für Schulische Heilpädagogik / Kindergarten / Primar
  • Ort:
  • Ausserschwyz
  • Anbieter:
  • Pädagogische Hochschule Schwyz
  • Termine:
  • Samstag 09.11.2019 09:00 - 16:30
    Samstag 04.04.2020 09:00 - 16:30

Forschen & ExperimentierenZyklus: 3

Kompetent experimentieren – aber wie?

INHALTE
Der Kurs gibt eine Einführung in das geöffnete kompetenzorientierte Experimentieren. Es werden Öffnungsmöglichkeiten und Unterstützungsangebote beim Experimentieren auf der Sekundarstufe I gegeben. Den Hintergrund bilden dabei gängige naturwissenschaftsdidaktische Theorien und Ansätze zum
Experimentieren, die in ihrem Bezug zum LP21 geklärt werden. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können selbst an ausgewählten Experimenten aus Biologie und Chemie Potenziale und Limitierungen der Öffnung experimenteller Lehr-Lernansätze erfahren.

  • Leitung:
  • Pitt Hild, Dozent PHZH; Simon Engel, Wiss. Mitarbeiter PHZH
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen Sek I
  • Ort:
  • Raum Goldau
  • Anbieter:
  • Pädagogische Hochschule Schwyz
  • Termine:
  • Samstag 28.03.2020 09:00 - 16:30

Aufgabenkultur & LernumgebungZyklus: 3

Chemie – mit energetischen Phänomenen

ZIELE
Die Teilnehmenden wissen mehr über den sicheren Umgang mit Chemikalien, haben mehr Sicherheit bei der Durchführung chemischer Experimente und können diese didaktisch sinnvoll in ihren Unterricht integrieren.


INHALTE
Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie chemisches Grundwissen auf der Sekundarstufe I experimentorientiert sinnvoll aufgebaut und vermittelt werden kann. Es werden alltagstypische Kontexte miteinbezogen, damit das Wissen auch im Alltag erlebt werden kann.


ARBEITSWEISE
Zur Hauptsache führen die Teilnehmenden die Versuche selber durch. Es wird eine Übersicht zu Chemie gegeben und der didaktische und theoretische Hintergrund der Experimente beleuchtet.

  • Leitung:
  • Gilbert Stalder, Dozent PHLU
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen Sek I
  • Ort:
  • Innerschwyz / Ausserschwyz
  • Anbieter:
  • Pädagogische Hochschule Schwyz
  • Termine:
  • Dieser Kurs wird zweimal Angeboten, an folgenden Daten:

    Kurs 1:

    Montag 14.10.2019 17:15 - 21:15 (Innerschwyz)
    Mittwoch 16.10.2019 17:15 - 21:15 (Innerschwyz)

    Kurs 2:

    Montag 25.11.2019 17:15 - 21:15 (Ausserschwyz)
    Mittwoch 27.11.2019 17:15 - 21:15 (Ausserschwyz)

Forschen & ExperimentierenZyklus: 3

Kompetenzorientiertes Experimentieren im Physikunterricht

ZIELE
Sie lernen konkrete Unterrichtsideen für Ihre Zielstufe kennen.
Sie können die Schüler/-innen beim Aufbau der Experimentierkompetenz unterstützen.
Sie können Experimente lernwirksam in Ihrem Unterricht einsetzen.


INHALTE
Sie bauen verschiedene physikalische Experimente auf, führen sie durch und diskutieren ihre mögliche Einbettung in den Physikunterricht.
Anhand konkreter Beispiele aus der Unterrichtspraxis lernen Sie,
- wie Schülerinnen und Schüler schrittweise ihre Experimentierkompetenz aufbauen können.
- wie das Experimentieren im Physikunterricht nicht zum Aktivismus verkommt, sondern zu einem lernwirksamen Lernangebot wird.
- wie der Einsatz von Experimenten im Unterricht kompetenzorientiert gestaltet werden kann.

  • Leitung:
  • Marco Longhitano, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Fachdidaktik MINT und Dozent PHSZ
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen Sek I
  • Ort:
  • PHSZ, Goldau / Ausserschwyz
  • Anbieter:
  • Pädagogische Hochschule Schwyz
  • Termine:
  • Dieser Kurs wird an zwei Daten Angeboten:

    Samstag 06.06.2020 09:30 - 16:30

    (PHSZ, Zaystrasse 42, Goldau, Seminarraum 111)

    Samstag 14.03.2020 09:30 - 16:30

    (Ausserschwyz)

Aufgabenkultur & LernumgebungZyklus: 3

Lehrplan 21 Vertiefungsmodul – Natur und Technik – Sek I

ZIELE
Die Teilnehmenden können
- fachliche Inhalte mit dem Kompetenzaufbau des LP21 verbinden.
- erklären, welche Kompetenzen in NT erarbeitet werden und welche Bedeutsamkeit sie im Rahmen des LP21 haben.
- die wesentlichen Unterschiede zum bisherigen Lehrplan nennen.
- anhand exemplarischer Beispiele die Umsetzung der aufgeführten Kompetenzen im Unterricht erklären und im eigenen Unterricht umsetzen.
- mögliche kompetenzorientierte Beurteilungsformen aufzählen und einzelne im eigenen Unterricht einsetzen.
- mithilfe von exemplarischen Beispielen das Thema BNE erklären und im Unterricht umsetzen.


INHALTE
- Inhalt und Überblick des Kompetenzaufbaus und zur inhaltlichen Perspektive Natur und Technik
- Konkrete Arbeit mit ausgewählten Beispielen
- Analyse eigener Beispiele

  • Leitung:
  • Gilbert Stalder, Dozent PHLU; Sarah Poré, Kaderlehrperson
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen Sek I
  • Ort:
  • Innerschwyz /Ausserschwyz
  • Anbieter:
  • Pädagogische Hochschule Schwyz
  • Termine:
  • Dieser Kurs wird zweimal Angeboten, an folgenden Daten:

    Kurs 1:

    Mittwoch 16.10.2019 14:00 - 17:00 (Innerschwyz)
    Dienstag 12.11.2019 18:00 - 21:00 (Innerschwyz)

    Kurs 2:

    Dienstag 29.10.2019 18:00 - 21:00 (Ausserschwyz)
    Mittwoch 27.11.2019 14:00 - 17:00 (Ausserschwyz)

Aufgabenkultur & LernumgebungZyklus: 1,2

BNE unterrichten – Wie macht man das?

Der Kurs zeigt vor allem auf der praktischen Ebene anhand des Lehrmittels «Querblicke» auf, wie Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in Kindergarten und der Primarschule gewinnbringend umgesetzt werden kann.

Was ist Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)? Wie lässt sich BNE unterrichten? Wird BNE den Kindern im Kindergarten und in der Primarschule gerecht? Stellen Sie sich solche Fragen? Der Kurs zeigt praxisnah auf, wie Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) im Kindergarten und in der Primarschule erfolgreich umgesetzt werden kann. Anhand des Lehrmittels «Querblicke», das anschlussfähig an den Lehrplan 21 ist, lernen Sie Unterrichtsmethoden und Instrumente kennen, die Ihnen ermöglichen, in Ihrer Klasse BNE-gerecht zu unterrichten.

  • Leitung:
  • Hanspeter Müller, Christine Bänninger
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen 1. und 2. Zyklus
  • Ort:
  • Solothurn
  • Anbieter:
  • PH FHNW Solothurn
  • Termine:
  • 26.10.2019

Forschen & ExperimentierenZyklus: 3

Über das Experimentieren mit Metallen im N&T-Unterricht (Sek I)

Im Kurs haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Kompetenzorientierung in konkreten Experimentiersituationen kennenzulernen und ihren Unterricht in diese Richtung weiterzuentwickeln. Nebst dem sicheren Arbeiten im Labor mit ausgewählten Metallen (Eisen, Aluminium, Kupfer, Kalzium, Silber ...), werden Metalleigenschaften (Dichte, Glanz, Oxidierbarkeit ...) thematisiert und Bezüge zu anderen Fächern hergestellt.

Kursziel:

Die Teilnehmenden

  • kennen Sicherheitshinweise beim Experimentieren mit Metallen;
  • kennen gängige Schüler- und Schülerinnenvorstellungen zu den Themen «Metalle», «Verbrennung» und «Oxidation»;
  • können die Thematik stufengerecht und nach Lehrplan 21 in ihrem Unterricht umsetzen;
  • können ausgewählte Metalle untersuchen und ihre Eigenschaften mit Modellen beschreiben.

Kursinhalt:

  • selbstständiges Beobachten
  • planen von Experimenten
  • arbeiten mit Modellen
  • fach- und schülergerechte Erklärungen

 

  • Leitung:
  • Pitt Hild
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen 3. Zyklus
  • Ort:
  • Campus PH Zürich
  • Anbieter:
  • PH Zürich
  • Termine:
  • Sa, 20.6.2020, 8.30-16 Uhr

    Anmeldeschluss: 20.05.2020

     

TechnikZyklus: 2

Digitale Werkzeuge im NT-Unterricht

Beschreibung:

Mit dem iPad lassen sich ohne technische Hürden Experimente dokumentieren, Temperatursensoren verwenden oder mittels Augmented Reality ein flimmerndes Herz darstellen. Wir tauchen ein in eine digitale Welt, in welcher Natur und Technik im Zentrum stehen.

Inhalt:

Die anwendungsorientierten Unterrichtsinhalte werden von den Teilnehmenden direkt am iPad ausprobiert, so dass sie im eigenen Unterricht verwendet werden können. Die Kursleitung kann über mögliche Kosten bei der Implementation im eigenen Schulhaus Auskunft geben.

Hinweis:

Am Kurstag sind iPads vorhanden.

  • Leitung:
  • Alex Bürgisser
  • Ort:
  • Amriswil, Schulhaus Egelmoos, Klassenzimmer
  • Anbieter:
  • PH Thurgau
  • Termine:
  • Mittwoch, 19. Februar 2020, 14.00-17.00 Uhr

    Anmeldefrist: 15.12.2019

Aufgabenkultur & LernumgebungZyklus: 2

Spielend naturwissenschaftliches Lernen fördern

Beschreibung:

Reichhaltige Lernumgebungen regen zum Spielen, Entdecken und Erforschen an. In der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden Anregungen, welche Spiel- und Lernumgebungen Möglichkeiten für frühes naturwissenschaftliches Lernen bieten.

 

Mit einfachen Materialien anregende Spiel- und Lernumgebungen gestalten

  • Das Potenzial der Spiel- und Lernumgebungen für erstes naturwissenschaftliches Lernen ausloten
  • Begleitung der Kinder im Lernen
  • Kompetenzen des Lehrplanes in der Spiel- und Lernumgebung fördern

 

Inhalt:

Die Teilnehmenden

  • sind fähig, Spiel- und Lernumgebungen, die naturwissenschaftliches Lernen ermöglichen, zu planen und durchzuführen.
  • können die Kinder lernförderlich in den Spiel- und Lernumgebungen begleiten.
  • erhalten fachwissenschaftliches und fachdidaktisches Hintergrundwissen.

 

Hinweis:

Mehr Informationen zur Fachstelle NaTech finden Sie unter: naturundtechnik.phtg.ch

Weitere Angebote aus dem Bereich Natur und Technik:

«Der Wald als Spiel- und Lernort», Seite 24

 

  • Leitung:
  • Gabriele Brand
  • Ort:
  • Kreuzlingen, Pädagogische Maturitätsschule, Raum G93
  • Anbieter:
  • PH Thurgau
  • Termine:
  • Samstag, 25. April 2020, 13.30–17.00 Uhr

    Anmeldefrist: 27.03.2020

Aufgabenkultur & LernumgebungZyklus: 1

Mit Kindergartenkindern Natur und Technik entdecken

Exemplarische Auseinandersetzung und Einblicke in das neue Lehrmittel «Kinder begegnen Natur und Technik im Kindergarten». Anhand des Lehrmittels wird aufgezeigt, wie kompetenzorientierter Natur-und-Technik-Unterricht im Kindergarten gelingen kann. Ausgewählte Elemente werden fachdidaktisch verortet, ausprobiert und die Umsetzung im Kindergarten diskutiert.

Die Teilnehmenden erhalten eine Einführung und Einblicke in das Lehrmittel «Kinder begegnen Natur und Technik im Kindergarten».
Ausgewählte Elemente werden vorgestellt, ausprobiert und die Umsetzung im Kindergarten diskutiert. Dabei wird auf das inhaltlich-didaktische Konzept des Lehrmittels eingegangen und Bezüge zum Lehrplan 21 aufgezeigt.
Ausgewählte Unterrichtsvorschläge können direkt ausprobiert werden.

Inputreferat (Präsentation Lehrmittel, fachdidaktische Grundlagen), Anschauungsmaterial zum Selbststudium, Praktisches Arbeiten mit exemplarischem Experimentiermaterial

  • Leitung:
  • Gabriele Brand
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen, 1. Zyklus
  • Ort:
  • Kreuzlingen, Pädagogische Maturitätsschule, Zimmer G93
  • Anbieter:
  • PH Thurgau
  • Termine:
  • Mittwoch, 4. März 2020, 13.30-17.00 Uhr

    Anmeldefrist: 31.12.2019

TechnikZyklus: 1

NMG "Kinder begegnen Natur und Technik" - Lehrmitteleinführung (1H/2H)

Inhalt:

  • Die Lehrpersonen erhalten einen Einblick in Aufbau und Inhalte des neuen, obligatorischen Lehrmittels "Kinder begegnen Natur und Technik" für 1H/2H.
  • Die Lehrpersonen können die Einsatzmöglichkeiten des Lehrmittels nachvollziehen und abschätzen, worin das Lehrmittel sie unterstützt und worin der zusätzliche Vorbereitungsauswand besteht.
 

Inputs, Erproben von konkreten Unterrichtsbeispielen und Diskussion zum neuen Lehrmittel "Kinder begegnen Natur und Technik" für 1H/2H

 

  • Leitung:
  • Judith Egloff
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen 1.Zyklus
  • Ort:
  • Pädagogische Hochschule 1, Freiburg
  • Anbieter:
  • PH Freiburg
  • Termine:
  • Dieser Kurs findet an zwei Daten statt:

    Mi, 09. Oktober 2019, 13:30-17:00

    Mi, 08. Januar 2020, 13:30 - 17:00

Aufgabenkultur & LernumgebungZyklus: 1

Naturwissenschaften im Zyklus 1 erlebbar machen

Lehrpersonen in Kindergarten und Unterstufe erwerben Kompetenzen im Vorbereiten, Einrichten und Reflektieren von Lernumgebungen zu den Themen Physik, Chemie und Biologie. Es sollen Hemmschwellen abgebaut werden, neue kreative Zugänge entdeckt und erforscht werden, damit die Kinder selbständig und angeleitet naturwissenschaftliche Phänomene erkunden können.

Ziele:

Die Teilnehmenden

  • bauen ihr Wissen in den entsprechenden Fachbereichen so aus, dass die den Unterricht sachkompetent gestalten können
  • verfügen über fachdidaktisches Know-How, um den Unterricht so zu gestalten, dass die Kinder Wissen aufbauen und Kompetenzen in den NaTech-Bereichen erwerben können
  • kennen einige Kompetenzen des LP21 aus dem NaTech-Bereich.

  • Leitung:
  • Florence Bernhard, Barbara Wille, Brigitta Decurtins
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen 1. Zyklus
  • Ort:
  • Institut Unterstrass, Zürich oder Gesamtschule Winterthur, Winterthur
  • Anbieter:
  • Institut Unterstrass
  • Termine:
  • Kurs 2/19

    Einführung: Mittwoch, 25. März 2020, 14.00 - 17.30 Uhr

    Workshop Biologie: Mittwoch, 06. Mai 2020, 14.00 - 17.30 Uhr oder

    Workshop Magnete: Mittwoch, 03. Juni 2020, 14.00 - 17.30 Uhr

    Abschluss: Mittwoch, 16. September 2020, 14.00 - 17.30 Uhr

Aufgabenkultur & LernumgebungZyklus: 3

Einblick erhalten in die neuen Lehrmittel für den Natur und Technik Unterricht Zyklus 3

Ziele:

  • Elemente, Struktur, Materialien und digitale Angebote der Lehrmittel kennen lernen
  • Reichhaltige Aufgaben in den Lehrmitteln identifizieren

Inhalte:

  • Stärken, Besonderheiten und Unterschiede der Lehrmittel kriterienorientiert erschliessen

Voraussetzungen:

  • Bitte eigenen Laptop mitnehmen (digitale Angebote)

 

  • Leitung:
  • Alex Lehmann, Marc Lüthi, Felix von Niederhäusern
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen 3. Zyklus
  • Ort:
  • Bern
  • Anbieter:
  • PH Bern
  • Termine:
  • Dieser Kurs dauert 3 Stunden und findet an zwei Daten statt:

    Mi, 13.11.2019, 14.00-17.30

    Mi, 03.06.2019, 14.00-17.30

Aufgabenkultur & LernumgebungZyklus: 1,2

Natur und Technik - Mathematik: Konstruktionsspielzeug

Konstruktionsspielzeug ermöglicht nicht nur die Erweiterung der konstruktiven Kompetenzen, sondern eröffnet auch Zugänge zur Mathematik. In der Auseinandersetzung mit Funktionen und Materialien wird die Wahrnehmung geschult, werden Darstellungsmöglichkeiten erschlossen und technische Umsetzungen erkundet und reflektiert.

Ziele:

Die Teilnehmenden

  • nehmen den Bildungsauftrag mit den Kompetenzen zu Form und Raum, Energie und Bewegung wahr
  • können Konstruktionsspielzeug kompetenzorientiert und gewinnbringend im Unterricht einsetzen
  • können ihre Umsetzungen im LP21 verorten
  • kennen den breiteren geschichtlichen Kontext von Konstruktionsspielzeug

  • Leitung:
  • Petra Sigrist
  • Zielgruppe:
  • Lehrpersonen 1. und 2. Zyklus
  • Ort:
  • Institut Unterstrass, Zürich
  • Anbieter:
  • Institut Unterstrass
  • Termine:
  • Kurs 2/19:

    Samstag, 9. November 2019, 8.30 - 16.15 Uhr
    Mittwoch, 22. Januar 2020, 14.00 - 17.30 Uhr

    Kurs 3/19:

    Samstag, 4. April 2020, 8.30 - 16.15 Uhr
    Mittwoch, 3. Juni 2020, 14.00 - 17.30 Uhr