Von Schulen für Schulen

 

Exemplarische Produkte aus den SWiSE-Schulen

62 SWiSE-Schulen in der ganzen Deutschschweiz haben in den Projektjahren 2012-2015 einen Fokus auf die Weiterentwicklung ihres naturwissenschaftlich-technischen Unterricht gelegt. Nachfolgend werden exemplarisch einzelne Produkte vorgestellt, die im Rahmen des Projekts SWiSE-Schulen entwickelt wurden.

Das direkte Herunterladen der Dateien ist nur SWiSE-intern möglich (siehe Urheber- und Nutzungsrecht). Externe kontaktieren bei Interesse die jeweilige Ansprechperson.

Filter

Schulstufen

Inhaltliche Schwerpunkte

Didaktische Schwerpunkte

Format - Projekte

Format - Unterrichtseinheiten

Kompetenzbereiche NMG

Kompetenzbereiche NT

Sekundarschule Muoshof, MaltersZyklus: 2,3

Dokumentation SWiSE Projekt

Diese Dokumentation enthält vier verschiedene Teilbereiche. Im ersten Kapitel wird beschrieben, wie das Naturlabor erneuert wurde. Ein zweites thematisiert die Abstimmung des Naturlehrstoffes auf der Primar- und der Sekundarstufe. Im Kapitel drei werden zwei erarbeitete Unterrichtseinheiten vorgestellt (Energie und Genetik). Weiter wird das Projekt "Chemisches Märchen an der Primarschule" beschrieben.

Dokumente:

WORD
PDF

Sekundarschule Muoshof, Malters
Sekundarschule Muoshof
6102 Malters
www.schulen-malters.ch

Oberstufe OberägeriZyklus: 3

Nanotechnologie

Einstieg in die Nanotechnologie - Lotuseffekt - Reaktivität

Dokumente:

FILE
FILE
FILE
FILE
FILE
FILE

Oberstufe Oberägeri
Schulhaus Hofmatt 2
6315 Oberägeri
www.schule-oberaegeri.ch

Gemeindeschule EngelbergZyklus: 1

Licht und Schatten

Experimentelles Lernen

Dokumente:

FILE
FILE
WORD
WORD
WORD
WORD
FILE
WORD

Gemeindeschule Engelberg
Schulhausweg 5
6390 Engelberg
www.gde-engelberg.ch/de/bildung

Gemeindeschule EngelbergZyklus: 1

5 Sinne

Werkstatt

Dokumente:

WORD
FILE
WORD
FILE

Gemeindeschule Engelberg
Schulhausweg 5
6390 Engelberg
www.gde-engelberg.ch/de/bildung

Sekundarschule Muoshof, MaltersZyklus: 3

Energie projektartig erleben

Das Thema Energie war bei den Schülern und Schülerinnen bis jetzt nicht wirklich beliebt gewesen. Zu oft wurde gerechnet mit Formeln, die den Schülern und Schülerinnen nichts sagt. Hier sollen die Schüler und Schülerinnen selber erneuerbare Energieformen erleben, Versuche planen und durchführen, recherchieren und vorstellen.

Dokumente:

WORD
WORD
WORD
WORD
WORD
WORD
WORD

Sekundarschule Muoshof, Malters
Sekundarschule Muoshof
6102 Malters
www.schulen-malters.ch

Schule RottenschwilZyklus: 2

Forschendes-entdeckendes Lernen

Diese Dokumentation zu forschend-entdeckendem Lernen anhand des Unterrichtsthemas Pflanzenwachstum beinhaltet zentrale Grundlagen wie die Begriffsklärung, zudem Informationen zur konkreten Umsetzung inklusive Aufgabenstellungen, Schülerspuren und Beurteilungsraster.

Dokumente:

PDF

Kindergarten und Primarschule RupperswilZyklus: 1,2

Etablierung des forschend entdeckenden Lernens im Kollegium

Ausgehend von einer Weiterbildung im Kollegium werden klassenübergreifende Forschertage organisiert. Dabei verlagert sich die Verantwortung immer mehr von den SWiSE-Lehrpersonen weg zu den Nicht-SWiSE-Lehrpersonen. Die Forschertage werden jeweils auf den Stufen Kindergarten, Unterstufe und Mittelstufe durchgeführt.

Dokumente:

PDF
PDF
PDF
FILE
PDF
FILE
PDF
PDF
PDF
PDF
PDF
PDF
PDF
FILE
PDF
PDF
PDF
PDF
FILE
PDF

Kindergarten und Primarschule Rupperswil
Jurastrasse 3
5102 Rupperwil
schulleitung@schulenrupperswil.ch
www.schulenrupperswil.ch

Primarschule MessenZyklus: 1,2

Umsetzungshilfe für Schulleitungen und Lehrpersonen

In der Umsetzungshilfe finden Schulleitungen und Lehrpersonen Herangehensweisen, Erfahrungen und Empfehlungen für eine Einführung von SWiSE-Schulprojekten.

Dokumente:

FILE

Schulverband Bucheggberg, Primarschule Messen
Schulhausweg 2
3254 Messen
www.schulebucheggberg.ch/kg-prim-messen.html

Primarschule und Kindergarten WettswilZyklus: 1,2

Projektwoche Neugier wecken - die Welt entdecken

Mit etwa 415 Schülern und Schülerinnen haben wir eine Projektwoche zum Thema Natur und Technik durchgeführt. Eingerahmt wurde die Woche durch eine gemeinsame Start- und Schlussveranstaltung. Dazwischen wurde in Gruppen, die jeweils aus zwei Jahrgängen gebildet wurden (Kiga, 1./2 Kl., 3./4.Kl., 5./6.Kl.), gearbeitet. Auch die Eltern waren in die Projektwoche einbezogen, indem sie Exponate zum Experimentieren herstellten. Beschrieben wird die Organisation der Projektwoche. Verschiedene Beilagen sind angehängt.

Dokumente:

PDF
FILE
POWERPOINT

Primarschule Wettswil, Kindergarten Mettlen I
Dettenbühlstrasse 2
8907 Wettswil
peter.camichel@schulewettswil.ch

Schulhaus Sonnenberg ThalwilZyklus: 1,2

NaTech - Lernumgebungen im Ressouercenzimmer

In einem 3 Jahres - Zyklus stehen den Kindern pro Jahr jeweils 4 Lernumgebungen mit ca. 10 Experimenten zu NaTech - Themen im Ressourcenzimmer zur Verfügung. Die Experimente können im angeleiteten oder im individualisierten Unterricht durchgeführt werden. Die Kinder werden so in die Welt des Experimentierens eingeführt.

Dokumente:

FILE
WORD
WORD

Schulhaus Sonnenberg
Rudishaldenstrasse 5
8800 Thalwil
sl.sonnenberg@schulethalwil.ch

Schule FriedrichstrasseZyklus: 2,3

Projektwoche Wasser

Es motiviert, wenn die gesamte Schule während einer ganzen Woche das Thema Wasser mit verschiedenen Sinnen erlebt, erforscht und beschreibt.

Wir experimentieren und schreiben Versuchsanleitungen für die Parallelklasse. Wir gehen auf Exkursionen und tüfteln in Workshops zu Wasseraufbereitung und Wassernutzung. Wir diskutieren über die politische und wirtschaftliche Bedeutung des Wassers.

Dokumente:

PDF

Schule Friedrichstrasse
Friedrichstrasse 21
8051 Schwamendingen
www.stadt-zuerich.ch/schulen/de/friedrichstrasse.html

Schulzentrum Kirchbühl KriensZyklus: 3

Experimentierboxen für die Naturlehre Sek1

Experimentierboxen für die Naturlehre Sek 1. Inhalt der Boxen sind die benötigten Materialien und Arbeitsanleitungen (inkl. Zusatzinfos für Schülerinnen und Schüler und Lehrpersonen).
Ziele: Die Boxen bieten den Schülerinnen und Schüler ein breites Spektrum an Experimenten unterschiedlicher Art mit Fokus auf forschend-entdeckendem Lernen und haben einen Bezug zum Alltag. Die Lehrpersonen sollen sie helfen, die Vorbereitungen effizienter zu gestalten.

Dokumente:

PDF
PDF
PDF

Sekundarschule Schulhaus Kirchbühl
Kirchrainweg 10
6010 Kriens
www.schulzentrum-kirchbuehl.ch

Kooperationsschule ReidenZyklus: 3

Kurzschluss - Elektrizität

Arbeitsblätter und Demonstrationsversuch zum Kurzschluss

Dokumente:

WORD
WORD
IMAGE

Kooperationsschule Reiden
Kooperative Sekundarschule Reiden
6260 Reiden
www.schule-reiden.ch

Oberstufenzentrum WattenwilZyklus: 3

Elektromotor

Die Dokumentation erläutert den Bau eines einfachen Elektromotors. Dabei geht es darum, die Funktionsweise des Elektromotors zu verstehen und gezielte Fehlersuche bei nicht funktionierenden Exemplaren durchzuführen.Weiter soll untersucht werden, welche Faktoren einen Einfluss auf die Drehgeschwindigkeit des Elektromotors haben.

Dokumente:

FILE
WORD
WORD
WORD
WORD
WORD

Oberstufenzentrum Wattenwil
Hagenstr. 7 B
3665 Wattenwil

Weiterbildungsschule LeonhardZyklus: 3

Experimentieren mit den «Stromkreis-Blackboxes»

Die Schülerinnen und Schüler erhalten beim Experimentieren mehr Freiraum, im Sinne des forschend-entdeckenden Lernens. Eine neue Unterrichtseinheit «Stromkreis-Blackboxes» wurde erarbeitet und den Lehrpersonen zugänglich gemacht. Die Unterrichtseinheit wurde erfolgreich erprobt.

Dokumente:

FILE

Weiterbildungsschule (WBS) Leonard
Leonhardstrasse 15
4051 Basel
schulen.edubs.ch/wbs/leonhard

Primarschule BläsiZyklus: 1

SWiSE-Forscherraum

Forschend-entdeckendes Lernen im Forscherraum für alle Klassen der Primarstufe. Zu den folgenden Themen gibt es spannende Experimente: Luft, Wasser, Magnetismus, Schwachstrom, sowie Fahren und Rollen.

Dokumente:

PDF

Primarschule Bläsi
Müllheimertasse 94
4057 Basel
schulen.edubs.ch/ps/blaesi

Oberstufe KernsZyklus: 1,2,3

Pflanzenpfad

Rund ums Schulhaus haben wir die vorhandenen Pflanzen beschildert und verschiedene Aufträge für die naturwissenschaftliche Arbeit über alle drei Zyklen des Lehrplans erstellt.

Dokumente:

WORD
WORD
WORD
WORD
WORD
WORD
PDF

Oberstufe Kerns
Sidernstrasse, Postfach 447
6064 Kerns
www.schulekerns.ch

Primarschule Mörschwil Schulhaus GallusZyklus: 1

Ressourcenzimmer

Während des SWiSE-Schulentwicklungsprojektes wurde eine Ressourcenzimmer mit Angeboten von Kindergarten bis 6. Klasse zum naturwissenschaftlichen Unterricht realisiert. Sammlungen von Experimenten mit dem dazugehörenden Material stehen nun zur Nutzung zur Verfügung.

Dokumente:

PDF

Primarschule Mörschwil Schulhaus Gallus
Schulstrasse 10
9402 Mörschwil
www.schulemoerschwil.ch

Sekundarschule Grenzstrasse AmriswilZyklus: 1,2,3

Lernort Naturgarten

Im grossen Naturgarten bei unserem Schulhaus, können die Schülerinnen und Schüler in hautnahen Kontakt mit Pflanzen und Tieren kommen. So soll ein erlebnisorientiertes und emotionales Lernen ermöglicht werden.

Dokumente:

WORD
WORD
WORD
WORD
WORD

Sekundarschule Grenzstrasse Amriswil
Untere Grenzstrasse 13
8580 Amriswil

hugiger@schuleamriswil.ch
www.schulenamriswil.ch

www.schulenamriswil.ch/unsere-ziele/projekt-naturgarten

 

Primarschule Junkholz, WohlenZyklus: 2

IN 3 Schritten zur Freiarbeit

Im Fachbereich Realien werden die Schüler über 3 verschiedene Entwicklungsstufe zur Freiarbeit im naturwissenschaftlichen Bereich hingeführt. Vom geführten Frontalunterricht hin zum selbstständigen Forschen und Entdecken.

Dokumente:

FILE
PDF

Primarschule Junkholz, Wohlen AG
Turmstrasse 2
5610 Wohlen
sl.primar.junkholz@wohlen.ch
www.primarschule-wohlen.ch

Flade KlosterschulhausZyklus: 3

Rahmenbedingungen für aktives Lernen schaffen

Verschiedene Massnahmen sollten unseren Lehrpersonen erleichtern, dass ihre Schüler im NuT aktiv arbeiten können. Drei konkrete Beispiele sind hier angefügt. Das Labor sollte so umgestaltet werden, dass es ein Arbeiten in Gruppen erlaubt. Das Freifach MNU wurde neu konzipiert. Zudem wurden für die Lehrpersonen Versuchskärtchen für die Arbeit mit NTL erarbeitet.

Dokumente:

PDF
PDF
PDF

Flade Klosterschulhaus
Klosterhof 6
9000 St. Gallen
sekretariat.kloster@flade.ch
www.flade.ch

Sekundarschule WaldenburgertalZyklus: 2,3

Überarbeitung der Kisam-Experimente / Beurteilung von Kompetenzen im Nat.-Unterricht / Freifachangebot Naturwissenschaften

Überarbeitung der Kisam-Experimente: Wir haben die Experimente auf ihre Anwendbarkeit überprüft und dahingehend abgeändert. / Beurteilung von Kompetenzen im Nat.-Unterricht: Wir haben Möglichkeiten zusammengestellt um Kompetenzen überprüfen zu können. / Freifachangebot Naturwissenschaften: Ein Angebot, bei dem die SuS experimentieren und diverse Phänomene aus der Natur untersuchen können.

Dokumente:

PDF

Sekundarschule Waldenburgertal
Breitenweg 5
4436 Oberdorf
olivier.grossenbacher@sbl.ch
www.sek-waldenburgertal.ch

Oberstufe WeidenZyklus: 3

Mathematik in einem Industriebetrieb

Drei Themen aus dem Mathematikunterricht werden mit praktischen Anwendungen in einem Industriebetrieb vertieft. Nebenbei erhalten die Schülerinnen und Schüler schon vor der Berufswahl einen ersten Einblick in einen Industriebetrieb. Zudem knüpfen sie erste Kontakte mit Lernenden und Lehrmeistern. Die Themen entsprechen Lernumgebungen aus dem mathbuch 1.

Dokumente:

WORD
WORD
WORD
FILE
WORD
WORD
WORD
WORD
WORD

Oberstufe Weiden Jona
Weidenstrasse 9
8645 Jona

Primar- und Sekundarschule BirsfeldenZyklus: 2,3

Forscherboxen zu Naturwissenschaftlichen Themen

Bereitstellung von fünf Forscherboxen für alle Lehrpersonen der Primar- und Sekundarstufe mit vollständig vorbereiteten Versuchsanordnungen zu verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen in den Bereichen Physik, Chemie und Biologie. Bei der Anwendung werden Sach- Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen erworben. Die Versuchsanordnungen berücksichtigen die zentralen Themen vom Lehrplan 21.

Dokumente:

FILE
WORD
PDF
PDF
WORD
PDF
PDF
WORD
PDF
WORD
PDF
WORD
PDF
WORD
PDF
WORD
PDF
WORD
PDF
PDF

Primarschule Birsfelden
Schulstrasse 37
4127 Birsfelden
stefan.buechler‎@‎birsfelden.bl.ch
www.schulen-birsfelden.ch

Schule BühlZyklus: 1,2

Konzept Experimentierzimmer und Experimentierreihe zum Themenbereich Optik

Wir haben ein Konzept für ein Experimentierzimmer entworfen. Da es uns leider nicht möglich war, dieses Konzept auch in die Praxis umzusetzen, haben wir stattdessen mit einer Kindergarten- und einer Mittelstufenklasse eine Experimentierreihe, wie sie fürs Experimentierzimmer gedacht war, zu erproben.

Dokumente:

WORD
WORD
WORD

Schule Bühl
Bühlstrasse 6
8055 Zürich
https://www.stadt-zuerich.ch/schulen/de/buehl.html

Oberstufenschule SträttligenZyklus: 3

Dichte von Flüssigkeiten bestimmen

Es stehen vier mit Lebensmittelfarbe eingefärbte Salzlösungen unterschiedlicher Konzentration zur Verfügung, die ihren Dichten entsprechend von der geringsten bis zur grössten Dichte eingeordnet werden sollten. Da zuerst keine Waage zur Verfügung gestellt wird, kann die Aufgabe zur echten Herausforderung für Schülerinnen und Schüler werden.

Dokumente:

WORD

Oberstufenschule Strättligen
Hallerstr. 24
3604 Thun

Oberstufenschule SträttligenZyklus: 3

Dichte von Kunststoffstäbchen bestimmen

Mit dem Vorwissen über Dichte kann diese Aufgabe zur Bestimmung der Dichte von 7 verschiedenen Kunststoffstäbchen gelöst werden. Zudem ist es ein Türöffner in die Welt des Plastiks.

Dokumente:

WORD

Oberstufenschule Strättligen
Hallerstr. 24
3604 Thun

Oberstufe UzwilZyklus: 3

Herstellung einer Metallrose

Raus aus der Schulstube, hinein in die Welt der handwerklich-technischen Berufe. Die Herstellung des Produkts hat einen lebensweltlichen Bezug, wirkt motivierend und fördert das Interesse an MINT-Berufen. Die Vernetzung zu anderen MINT-Fachbereichen ist erwünscht und wird angestrebt: Planung und Konstruktion, Berechnungen, chemische und physikalische Aspekte bei der Herstellung des Produkts.

Dokumente:

WORD
PDF
WORD
PDF
WORD
PDF

Sekundarschule Uzwil
Schöntalstrasse 2
9244 Niederuzwil

 

Realschule Uzeschulhaus
Bahnhofstrasse 121
9244 Niederuzwil

Oberstufe Hinterbüel II Wangen bei OltenZyklus: 3

Einführung, Begleitung und Umsetzung der Projektarbeit im Bereich Naturlehre im 9.SJ

Im Rahmen des 9. Schuljahres sollen die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Sek.1 (E, B, K) im Kanton Solothurn eine Projektarbeit im Bereich des selbstgesteuerten Arbeitens gestalten. Sie werden auf verschiedenen Ebenen während 3 Jahren in verschiedenen Kompetenzen gefördert (kleine Projekte, selbständiges Experimentieren, über das eigene Handeln reflektieren…), damit sie nach und nach selber genug Verantwortung erhalten, um eine Projektarbeit erfolgreich zu gestalten.

Dokumente:

WORD
PDF
FILE
WORD
PDF
PDF
PDF
WORD
WORD

Oberstufe Hinterbüel II Wangen bei Olten
Hinterbüelstrasse 43
4612 Wangen bei Olten
www.schulewangen.ch

Schulzentrum Schlossmatt MünsingenZyklus: 3

Unterrichtseinheit Lichtstrahlen beobachten und darstellen

Es werden sechs Versuche zur Lichtbrechung vorgestellt, die weitgehend mit einfachen Mitteln durchgeführt werden können. Die Schülerinnen und Schüler sollen dabei auch die Abweichung zwischen dem Sehsinn und dem Tastsinn erfahren.

Dokumente:

WORD

Schulzentrum Schlossmatt
Sägegasse 10-16
3110 Münsingen

Schule BrühlbergZyklus: 1,2

Nasenspiel-Sammlung

Das Nasenspiel ist ein Ratespiel. Für unsere Naturmorgen haben wir regelmässig passende Nasenspiele geschrieben. Unsere Sammlung enthält Spiele zu folgenden Themen: Tiere, Pflanzen, Wasser, Luft, Optik

Dokumente:

FILE
FILE
WORD
WORD
WORD
WORD
FILE
WORD
FILE
PDF

Schule Brühlberg
Brühlbergstrasse 5
8400 Winterthur

Primarschule FlaachZyklus: 1,2

Konzept Forschendes Lernen inkl. kompetenzorientierte Beurteilungsinstrumente

Das Konzept beschreibt die verschiedenen Angebote des Forschenden Lernens (Experimentieren, Forschen über ein eigenes Thema u.a.) und legt deren Durchführung fest. Vorgestellt wird ausserdem die kompetenzorientierte Beurteilung (Prozessbeurteilung, Beurteilung von erreichten Kompetenzen sowie Lernzielkontrollen), unter anderem mittels eines Kompetenzrasters.

Dokumente:

FILE

Oberstufe Ennetgraben Affoltern/AeugstZyklus: 3

Projekt "Turmbau"

Die Schüler und Schülerinnen erleben vier wichtige Phasen eines Projekts.
Die Gruppe baut einen Turm aus Zeitungspapier-Rollen. Die Art, Architektur und Gestaltung des Turms ist frei. Allerdings darf er weder an der Wand noch auf dem Tisch befestigt werden.
Der Turm wird am Schluss einer Belastungsprobe ausgesetzt.
Das ganze Team soll sich an der Arbeit beteiligen.

Dokumente:

FILE
POWERPOINT
POWERPOINT

Oberstufe Ennetgraben Affoltern/Aeugst
Zwillikerstr. 16, Postfach 615
8910 Affoltern am Albis
schulleitungds@osa.ch

Primarschule MessenZyklus: 1,2

experimentieren – reflektieren – entdecken

In der ländlichen Umgebung bieten sich ausserschulische Lernorte an.
In der 1./2. Klasse werden die Kinder mit naturwissenschaftlichen Experimenten zum Forschen und Entdecken angeregt und führen ein Forscherheft.
Ab der 3. Klasse wird projektartig gearbeitet. Der Forscher- und Entdeckergeist wird geweckt und die Erkenntnisse im Forscherheft festgehalten.

Dokumente:

FILE
FILE
FILE
FILE
FILE
FILE
FILE
FILE
FILE
FILE
FILE
FILE

Schulverband Bucheggberg, Primarschule Messen
Schulhausweg 2
3254 Messen
www.schulebucheggberg.ch/kg-prim-messen.html

Oberstufe Ennetgraben Affoltern/AeugstZyklus: 3

Projektwoche „Die Welt der Technik“

Die SchülerInnen lernen Menschen kennen, die forschen und technisches Knowhow anwenden. Welches sind die Gefahren und Nutzen neuer Technologien? Expertinnen und Experten informieren. Die SchülerInnen besuchen verschiedene Betriebe und arbeiten selbst praktisch.

Dokumente:

WORD

Oberstufe Ennetgraben Affoltern/Aeugst
Zwillikerstr. 16, Postfach 615
8910 Affoltern am Albis
schulleitungds@osa.ch

Kindergarten, Primar- und Realschule OberthalZyklus: 2,3

...und die Falle schnappt zu!

Die Unterrichtseinheit besteht aus einem Postenlauf zu insektenfressenden Pflanzen, insbesondere der Venusfliegenfalle. Die S&S untersuchen die Pflanze anhand von unterschiedlichen Experimenten und Lernaufgaben (USB-Mikroskop, genaues Zeichnen/Skizzieren, Geschwindigkeit messen, Video erstellen...). Die Inhalte eignen sich für den jahrgangsgemischten Unterricht.

Dokumente:

WORD
PDF

Schule Oberthal
Känelthal 58
3531 Oberthal
www.oberthal.ch/schule

Kindergarten, Primar- und Realschule OberthalZyklus: 1,2,3

Einfache Experimente ohne grossen Materialaufwand

Die Experimente sind als Inputs oder zur Auflockerung des regulären Unterrichts gedacht. Es braucht kaum Vorbereitung und wenig Material. Es sind z.T. altbekannte Experimente, jedoch mit erweiterter Fragestellung. Der Forschergeist wird dadurch angeregt. Daraus können nützliche Erkenntnisse für den Alltag gewonnen werden. Wie die Experimente meth.-did. durchgeführt werden, ist der LP freigestellt.

Dokumente:

WORD
PDF

Schule Oberthal
Känelthal 58
3531 Oberthal
www.oberthal.ch/schule

Oberstufenschule WädenswilZyklus: 3

Ausserschulische Lernort ZHAW

An einem Vor- oder Nachmittag während den Semesterferien können die Oberstufenschülerinnen und -schüler in den Laboren der ZHAW selber Versuche durchführen.

Dokumente:

PDF
PDF
PDF

Oberstufenschule Wädenswil
Fuhrstrasse 16b
8820 Wädenswil

Primar- und Tagesschule ZiegelriedZyklus: 1

Ein Vulkanmodell bauen? Eine Ananaspflanze präsentieren?

Kinder bestimmen ihr Thema im NMM-Unterricht selbst: Einblicke in die Umsetzung der Projektmethode in einer 1. bis 3. Klasse.

Dokumente:

PDF
PDF
PDF
PDF

Primar- und Tagesschule Ziegelried
Ziegelried 353
3054 Schüpfen
www.ziegelried.ch

Oberstufenschule SträttligenZyklus: 3

Babywindeln untersuchen

Babywindeln verwenden ohne Schreien. Das Sezieren von Babywindeln bringt den Superabsorber zum Vorschein, der genauer unter die Lupe genommen wird. Nebst technischen Fragestellungen lässt sich auch ein Link zur Biologie machen. Was ist eigentlich Urin?

Dokumente:

FILE
WORD
WORD
WORD
WORD

Oberstufenschule Strättligen
Hallerstr. 24
3604 Thun

Oberstufenschule SträttligenZyklus: 3

Chromatografie

Zwei klassische Versuche zur Papierchromatografie in neuem Kleid. Untersucht werden die Farbstoffe von wasserlöslichen Filzstiften, M&Ms und Choco Peanuts.

Dokumente:

FILE

Oberstufenschule Strättligen
Hallerstr. 24
3604 Thun

Primarschule Bruderholz/Kindergarten GempenfluhZyklus: 1,2

NaWi-Trakt

Forscherraum in einem ehemaligen Kindergarten für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren mit Experimentier-Boxen (Schall, Optik, Wasser, Luft, Magnetismus), Modellen und Mikroskopen. Der NaWi-Trakt kann auch für freies forschend-entdeckendes Lernen genutzt werden.

Dokumente:

FILE
PDF

Primarschule Bruderholz/Kindergarten Gempenfluh
Fritz Hauser-Str. 20
4059 Basel
schulen.edubs.ch/ps/bruderholz

Schulzentrum Rebacker MünsingenZyklus: 3

Bauanleitung einer Lochkamera - Anwendungsübungen

Der Bau einer einfachen Lochkamera in 2 Lektionen. Die Lochkamera verfügt über verschieden grosse Blenden. Scharfstellen des Bildes erfolgt über einen verschiebbaren Einsatz.
Dazu finden sich einfache Lernaufgaben mit Lösungen.

Dokumente:

FILE

Schulzentrum Rebacker
Turnhallenweg 8
3110 Münsingen

Schulzentrum Rebacker MünsingenZyklus: 3

Lernaufgaben Mikro Makro

Anleitung zum detaillierten Beobachten mit optischen Geräten anhand von Schweizer Banknoten, Millimeterpapier und Farbfotos aus Zeitungen.
Beschreibung der Unterrichtssequenz mit Hinweisen auf zugehörige Arbeitsdokumente.

Dokumente:

FILE

Schulzentrum Rebacker
Turnhallenweg 8
3110 Münsingen

Sekundarschule Ruggenacher RegensdorfZyklus: 3

3-Jahresplan in der NaTech (Biologie, Chemie und Physik)

Wir entwickelten einen Dreijahresplan für die Fächer Biologie, Chemie und Physik. Dieser ist in zwei Teile gegliedert, um sowohl die Kompetenzen des Lehrplans 21 als auch die Inhalte des Stellwerktests zu erreichen. Er soll den Lehrpersonen als Planungshilfe dienen, lässt aber gleichzeitig genügend Freiraum, um den Stärken und Interessen der SchülerInnen, sowie den Lehrpersonen gerecht zu werden.

Dokumente:

WORD
PDF
WORD
PDF

Sekundarschule Ruggenacher Regensdorf
Adlikerstrasse 86
8105 Regensdorf

Oberstufe Mittelrheintal OMRZyklus: 3

Projekt Berufswahl: Lehrlinge informieren Schüler über ihren Berufsalltag

Vier bis fünf Lernende des 1./2. Lehrjahrs bilden ein Team und besuchen an einem Halbtag mehrere Klassen der zweiten Oberstufe (Kalenderwoche 38/39) und stellen ihren Beruf vor. Zudem berichten sie von ihren Erfahrungen mit der Lehrstellensuche. Im Anschluss erfolgt ein Gegenbesuch interessierter Schülerinnen und Schüler im Lehrbetrieb.

Dokumente:

WORD

Oberstufe Mittelrheintal, OMR Heerbrugg
Karl-Völker-Strasse 7
9435 Heerbrugg
www.omr.ch

Sekundarschule SissachZyklus: 3

Leitfaden zum NT-Lehrplan 21

Unsere Arbeit liefert einen chronologischen Leitfaden zum Lehrplan 21 inklusive Lektionendotationen für die einzelnen Kompetenzbereiche und Verweise auf die passenden KISAM-Experimente.

Dokumente:

WORD
WORD
WORD

Sekundarschule Kreis Sissach
Zunzgerstrasse 54
4450 Sissach
beat.luethy@sbl.ch
www.seksissach.ch

Schule Lutertal, BolligenZyklus: 1

Magnetismus, ein Unterrichtsprojekt für die Unterstufe

Bestimmt haben die Kinder schon festgestellt, dass Magnete gewisse Dinge anziehen können. Das Phänomen des Anziehens und Abstossens fasziniert Kinder. Mit Vermutungen und Beobachtungen gehen wir dem Phänomen Magnetismus auf den Grund.
Dieses Unterrichtsprojekt ist erst einmal mit einer Klasse durchgeführt worden. Mit Begeisterung arbeiteten die Kinder am Thema.

Dokumente:

PDF

Schule Lutertal, Bolligen

Lutertalstrasse 52

Bern

www.schule-bolligen.ch

jacqueline.keel@bluewin.ch

Primarschule RomanshornZyklus: 1,2

Forscherraum Oberschulhaus - ein Erfahrungsbericht

Dieser Bericht soll zeigen, welche Erfahrungen wir beim Aufbau unseres Forscherraumes gemacht haben. Er zeigt, dass auch ein Umweg zum Ziel führen kann.

Dokumente:

WORD

Primarschule Romanshorn Oberschulhaus
Bahnhofstrasse 28
8590 Romanshorn

Sekundarschule Liestal FrenkeZyklus: 3

Naturwissenschaftliche Projektarbeit

Um selbständiges forschen und entwickeln im Bereich der Naturwissenschaften zu fördern, machen alle SuS unseres Schulhauses im letzten Schuljahr eine naturwissenschaftliche Projektarbeit. Da diese über weite Teile eine selbstständige Arbeit sein soll, entwickelten wir einen Leitfaden/Schülerdokumentation. Dieser enthält eine genaue Anleitung, was die SuS tun müssen, was zu welchem Zeitpunkt von ihnen verlangt und wie ihre Arbeit bewertet wird.

Dokumente:

WORD

Sekundarschule Liestal Frenke
Bündtenstrasse 5
4410 Liestal
thomas.hostettler@sbl.ch
www.sekliestal.ch

Oberstufe SteigZyklus: 3

Erweiterung des Freifachangebots im Bereich ‚Natur und Technik‘

Wir haben das Freifachangebot im Bereich NT erweitert und die Semesterkurse eingeführt.

Dokumente:

FILE

Schule Steig Rorschacherberg
Heidenerstrasse 56
9404 Rorschacherberg

Oberstufe Rittermatte BielZyklus: 2,3

Experimentieren in Saus und Braus

Anhand eines einfachen Experiments zur Löslichkeit von Brausetabletten entwickeln SchülerInnen eigene Forschungsfragen und die passenden Versuche dazu. Sie erweitern ihren Werkzeugkoffer zum naturwissenschaftlichen Experimentieren. Wie beobachte ich? Wie und was messe ich? Welche Rolle spielen die Untersuchungsbedingungen? Wie verändere ich die Bedingungen? Wie wird mein Experiment reproduzierbar?

Dokumente:

POWERPOINT
PDF
PDF

Oberstufe Rittermatte
Freiestr. 45
2502 Biel
rittermatte@bluewin.ch
www.rittermatte.ch

Primarschule Frenke LiestalZyklus: 1,2

Ressourcen-Schrank und eRessourcen-Plattform

Sammlung für den NaWi-Unterricht: Unterrichtsmaterial, Anschauungs-/ und Versuchsmaterial, webbasierte Austauschplattform

Dokumente:

FILE

Primarschule Liestal
Rathausstrasse 36
4410 Liestal
bildung@liestal.bl.ch

Sekundarschule FrenkendorfZyklus: 3

Entwickeln von Unterrichtseinheiten (Unterrichtsstrukturen) im Bereich NaTech gemäss LP21

Es wurde ein zusammengeführter Jahresplan (für das 9. Schuljahr; alte Bezeichnung) für die Fächer Biologie mit Chemie und Physik erarbeitet mit dem Ziel, dass das Fach von einer qualifizierten Lehrperson unterrichtet und das forschend-entdeckende Lernen der Schüler gefördert werden kann.

Dokumente:

WORD

Sekundarschule Frenkendorf
Schulstrasse 12, (Postfach 114)
4402 Frenkendorf
simone.haener@sbl.ch
www.sekfrenkendorf.ch

Primarschule MessenZyklus: 2

Forschend-entdeckendes Lernen mit Explore-it

SchülerInnen von der 4.- 6. Klasse bauen fahrbare Autos mit Hilfe der zur Verfügung gestellten Materialien von Explore-it (zu finden unter www.explore-it.org). Dabei ist das forschend-entdeckende Lernen im Vordergrund. Die Kinder erhalten keine Bauanleitung. Die Lehrperson steht beratend und vor allem fragend zur Verfügung.
Die Schü dokumentieren zum Teil ihre Arbeiten mit dem iPad.

Dokumente:

WORD
WORD
FILE

Schulverband Bucheggberg, Primarschule Messen
Schulhausweg 2
3254 Messen
www.schulebucheggberg.ch/kg-prim-messen.html

Schulhaus LangenbruckZyklus: 1,2

Kommentierte Unterrichtseinheit "Bauen und Konstruieren"

Dieses Dokument enthält Unterrichtsideen zum Thema Bauen und Konstruieren. Dieses Thema wurde als Jahresthema gewählt und stufenübergreifend vom Kindergarten bis zur 5. Klasse umgesetzt. In diesem Dokument finden Sie Ideen zur Umsetzung in den einzelnen Stufen.

Dokumente:

PDF

Schulhaus Langenbruck
Hauptstrasse 23
4438 Langenbruck
schulleitung@schulelangenbruck.ch
www.schulelangenbruck.ch

Bezirksschule MellingenZyklus: 3

Auftrieb - Schwimmen - Schweben

Schüleraufträge zur Erkundung der Auftriebskraft und des Luftdrucks

Dokumente:

PDF
WORD

Bezirksschule Mellingen
Bahnhofstrasse 22
5507 Mellingen
zentralsekretariatbhs@mewo.educanet2.ch
www.schule-mewo.ch

Bezirksschule MellingenZyklus: 3

Physik-Praktikum: Energiewerkstatt

Einfache Werkstatt zur Vertiefung von Energiethemen: Standby-Energie, Energieerhaltung, Wärmepumpe

Dokumente:

PDF
WORD
WORD
WORD
WORD
WORD
FILE
WORD

Bezirksschule Mellingen
Bahnhofstrasse 22
5507 Mellingen
zentralsekretariatbhs@mewo.educanet2.ch
www.schule-mewo.ch

Oberstufe Mittelrheintal OMRZyklus: 3

Elektronikpraktikum

Die Schülerinnen und Schüler stellen mit Elektronikteilchen einfache Schaltungen zusammen und lernen so die Funktionen dieser Teilchen kennen. Sie bauen anschliessend eine kleine Alarmanlage. Zum Abschluss besuchen sie die Lehrwerkstatt der libs, wo unter Anleitung der Lehrlinge und Lehrmeister ein elektronischer Würfel gebaut wird. Dieses Praktikum kann im Rahmen von MNU durchgeführt werden.

Dokumente:

WORD

Oberstufe Mittelrheintal, OMR Heerbrugg
Karl-Völker-Strasse 7
9435 Heerbrugg
www.omr.ch

Sekundarschule RüschlikonZyklus: 3

Naturwissenschaftliches Forschungsprojekt - Biologie

Die Schülerinnen und Schüler erforschen alleine oder zu zweit ein spannendes Stück Natur in der Gemeinde oder der näheren Umgebung. Sie gehen dabei von einer oder mehreren Fragestellungen aus, die sie sich selber setzen.
Die Schülerinnen und Schüler lernen Lebensräume von Tieren und Pflanzen vor der eigenen Haustüre kennen und schätzen. Sie erkunden Ökosysteme und erforschen konkrete Phänomene.

Dokumente:

FILE
FILE

Sekundarschule Rüschlikon
Pilgerweg 27b
8803 Rüschlikon

Sekundarschule TherwilZyklus: 3

Zusammenstellung ausserschulischer Lernorte

Wir haben 23 selbst besuchte ausserschulische Lernorte beschrieben und kommentiert.

Dokumente:

PDF

Sekundarschule Therwil
Känelmattweg 11
4106 Therwil
sekundarschule.therwil@sbl.ch 
www.sektherwil.ch

Primarschule SteckbornZyklus: 3

Energie-Erlebnis-Raum der Primarschule Steckborn

Der Energie-Erlebnis-Raum (EER) unserer Schule bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit Energie in verschiedensten Formen zu erfahren. Der EER besteht aus 22 fest installierten, frei zugänglichen Energie-Stationen und einem Energie-Atelier. In vier Modulen werden dort die zentralen Erfahrungen mit den Kindern vertieft.

Dokumente:

PDF

Primarschule Steckborn
Frauenfelderstr. 10
8266 Steckborn
www.schule-steckborn.ch

Oberstufe Flade NotkerZyklus: 3

Lektionsreihe Mechanik

Die Lektionsreihe wurde in Anlehnung an verschiedene Lehrmittel und unter Einbezug der Kisam-Kisten 5 und 6 von Ingold erarbeitet.
Drei KISAM-Versuche (V38, V40, V41) wurden von uns so umgeschrieben, dass Schülerinnen und Schülern ein entdeckendes Experimentieren möglich wird.

Dokumente:

FILE
FILE
WORD
PDF

Oberstufe Flade Notker
Lindenstr. 175
9016 St.Gallen
www.flade.ch

Orientierungsschule Gottfried KellerZyklus: 2

Naturwissenschaftliches Forschen mit Experimentier-Werkstätten

Im Schulhaus gibt es vier Einheiten zu den Themen Wasser, Wärme, Kraft und Energie mit je sechs Stationen. Zu jeder Einheit gibt es Experimentier-Material und passende Aufgabenblätter. Die Schülerinnen und Schüler lernen kooperativ in Form von Postenarbeiten. Die Ergebnisse der Experimente protokollieren und dokumentieren sie in Lernjournalen.

Dokumente:

PDF
PDF

Orientierungsschule Gottfried Keller
St. Gallerring 101
4055 Basel
schulen.edubs.ch/os/keller